Ich möchte Deinem Kind einen neuen Raum bieten.

Dein Kind benötigt einen individuellen Weg, nicht eine vorgegebene Methode, die nicht zum Erfolg führt!

Mehr als lernen

Ich begleite Dein Kind auf seinem Weg seine eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten wiederzufinden und zu stärken!

Dyskalkulie

Was ist eine Teilleistungsstörung?

Man spricht von einer Teilleistungsstörung, wenn Kinder, die eine Dyskalkulie haben und auch nur im Bereich der Mathematik schlechte Leistungen zeigen, in anderen Fächern jedoch nicht.

Es handelt sich bei der Dyskalkulie um ein Problem normalbegabter, zum Teil auch hochbegabter Kinder, die trotz ausreichender Beschulung, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erwartenden mathematischen Fähigkeiten nicht erworben haben. Dies macht sie zu einer Randgruppe, weil in unserem gesellschaftlichen und sozialen Umfeld bei einer mangelnden Rechenfertigkeit fälschlicher Weise auf eine mangelnde Intelligenz geschlossen wird.

Die Kinder, die von dieser Lernschwäche betroffen sind, sind sich ihrer Defizite durchaus bewusst und versuchen ihre Schwächen durch Vermeidungsstrategien zu verbergen. Dies kann zu sozial-emotionalen Verhaltensstörungen führen.

Was sind die wichtigsten Symptome für eine Rechenschwäche?

  Angst vor der Mathematik

  Angst vor Klassenarbeiten im Fach Mathematik

  ständiger Misserfolg im Fach Mathematik, obwohl vorher "erfolgreich" geübt wurde

  im Vergleich zu anderen Schülern und/oder anderen Fächer ist der Zeitwand für die Hausaufgaben sehr hoch

  Orientierungsprobleme, z.B. "oben/unten", "links/rechts" und "zwischen"

  die Aufgabenstellungen werden meistens zählend bewältigt

  es werden oft Rechenarten - "minus" mit "plus", "mal" mit "geteilt" -vertauscht

  sie haben oft Schwierigkeiten mit Sach- bzw. Textaufgaben

  sie können sich das 1-x-1 nur schwer/gar nicht merken

  Schwierigkeiten beim Uhrlesen oder beim Umgang mit Geld

  Rechenfehler werden nicht erkannt

  Widersprüchliche Ergebnisse nebeneinander werden geduldet bzw. fallen nicht auf


Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch

In bestimmten Fällen kann es zu einer Kostenübernahme nach dem Kinder- und Jugendschutzgesetz kommen. Der Anspruch auf sogenannte Eingliederungshilfe beruht auf §35A SGB VIII.

 

 

 

Hier findet Ihr eine Auswahl meiner Bewertungen bei Google. Weitere Bewertungen findet Ihr hier.